Startseite

Einsätze 2008

(1) - 3.1.2008, 23:39 Uhr - Brandeinsatz Im Brahm

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-1
  • LE Bommern: HLF, DLK, LF

Alarmiert wurde mit der Meldung "brennt Gartenlaube", letztendlich waren jedoch nur Gartenabfälle aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Diese waren bei Eintreffen der LE Bommern bereits gelöscht, so dass der nachfolgende Löschzug der Berufsfeuerwehr umgehend wieder einrücken konnte.


(2) - 5.1.2008, 18:28 Uhr - Wohnungsbrand Bodenborn

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-2, NEF
  • LE Bommern: HLF, DLK, LF

In unmittelbarer Nähe zum Gerätehaus wurde ein vermutlicher Wohnungsbrand gemeldet. Durch eine geschlossene Wohnungstür drang Rauch in den Treppenraum, der Mieter der betroffenen Wohnung war abwesend. Ein im Einsatzobjekt wohnender Kamerad hatte dieses bereits vor dem gleichzeitigen Eintreffen der beiden Löschzüge räumen lassen, so dass die anschließende Erkundung durch einen Angriffstrupp unter Atemschutz ohne weitere Gefährdung für die Hausbewohner durchgeführt werden konnte. Nach Aufbrechen der Tür wurde dann in der stark verrauchten Wohnung festgestellt, dass glücklicherweise nur Essen im Backofen brannte. Das Essen wurde aus der Wohnung gebracht, die Wohnung durch die Feuerwehr belüftet und anschließend an den zwischenzeitig eingetroffenen Mieter übergeben. Einsatzende. Bemerkenswert ist, dass eine weitere Mieterin aus dem betroffenen Haus sich noch am Abend per Email bei der LE Bommern gemeldet und für den schnellen Einsatz der Feuerwehr bedankt hat.


(3) - 17.1.2008, 20:18 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK

Im Marienhospital war Brandgeruch festgestellt worden, dessen Herkunft unklar war. So mußten die Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr, sowie Altstadt und Heven umfangreiche Erkundungsmaßnahmen durchführen. Einsatzende war aufgrund dessen für uns erst kurz nach 1 Uhr am nächsten Morgen.


(4) - 8.2.2008, 19:52 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3

Berufsfeuerwehr und LE Altstadt waren zu einer gemeldeten Verpuffung in der Wiesenstraße eingesetzt. Auf dem Weg zur Hauptwache wurde unser HLF zu einem medizinischen Notfall in der Droste-Hülshoff-Straße entsandt, brach die Fahrt aber kurz darauf ab, da ein Fahrzeug der Löscheinheit Annen schneller vor Ort sein konnte.


(5-8) - 1.3.2008, 8:43 Uhr - Sturmeinsätze

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, LF

Das Orkantief "Emma" bescherte der LE Bommern insgesamt vier Einsätze an der Kohlenstraße, im Schaffnerweg, am Ruhrdeich und an der Uferstraße. Dort lagen Bäume über der Straße oder waren Dächer zu sichern. Die Bäume über der Uferstraße forderten schließlich den Einsatz von HLF und LF gleichzeitig.


(9) - 8.3.2008, 21:12 Uhr - Brandeinsatz Bommerfelder Ring

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF

Unbekannte hatten in Sichtweite des Gerätehauses während des laufenden Übungsbetriebs einen Altpapiercontainer in Brand gesetzt. Nach Rücksprache mit der Einsatzzentrale der Feuerwehr Witten rückte das HLF aus, und das Feuer wurde mittels eines S-Rohrs mit Schaumpistole bekämpft.


(10) - 12.3.2008, 11:34 Uhr - Technische Hilfeleistung Bommerfelder Ring

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: RW
  • LE Bommern: HLF, DLK

Am Bommerfelder Ring gegenüber der Bleichestraße drohten aufgrund von Orkanböen mehrere Bäume auf die Straße und den von Schülern frequentierten Gehweg zu kippen. Nach Anforderung durch die Besatzung des Rüstwagens der Hauptwache wurde die LE Bommern alarmiert und unterstützte insbesondere mit der Drehleiter beim Beseitigen der Gefahr.


(11) - 20.3.2008, 17:27 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK-2, HLF-3

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr und die Löscheinheiten Annen und Altstadt waren zu einem Brandeinsatz in einem Industriebetrieb an der Westfalenstraße eingesetzt.


(12) - 20.3.2008, 19:25 Uhr - First Response Kreisstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Rettungsdienst: RTW Herbede, NEF Bochum
  • LE Bommern: HLF

Da die an der Hauptwache der Feuerwehr Witten stationierten Rettungswagen im Einsatz gebunden waren, wurde das HLF zur Versorgung eines medizinischen Notfalls nach Rüdinghausen entsandt, um das therapiefreie Intervall für den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungswagen aus Herbede und des Notarztes aus Bochum zu verkürzen.


(13) - 23.3.2008, 3:30 Uhr - Unbekanntes Feuer Stoltenbergstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr. ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2
  • LE Durchholz: TLF, MTW
  • LE Bommern: HLF, LF
  • LE Bommerholz: LF, MTW
  • Rettungsdienst: RTW Herbede

An der Einsatzstelle in der Stoltenbergstraße brannte eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Aufgrund der bestehenden Glatteislage wurde zusätzlich zu den Kräften der Berufsfeuerwehr und der Löscheinheit Durchholz auch die Löscheinheit Bommern alarmiert. Die Gartenlaube stand bei Eintreffen der LE Durchholz bereits im Vollbrand und war nicht mehr zu halten.


(14) - 5.4.2008, 20:46 Uhr - Ölspur Beisenweg

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: GW-1
  • LE Bommern: HLF, LF

Durch den Beisenweg zog sich eine längere Ölspur. Die GW-Besatzung vor Ort benötigte Unterstützung und forderte die LE Bommern nach.


(15) - 6.4.2008, 21:47 Uhr - Verkehrsunfall Rauendahlstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, HLF-2, RW, NEF
  • LE Bommern: HLF, LF (DLK in Bereitstellung)
  • Rettungsdienst: RTW ASB

Auf der Rauendahlstraße war ein Kleinwagenfahrer im Bereich einer dortigen Gaststätte von der Straße abgekommen und gegen eine Mauer geprallt. Der Fahrer mußte durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die DLK wurde zur Bereitstellung für Folgeeinsätze im Gerätehaus besetzt gehalten.


(16) - 15.4.2008, 18:58 Uhr - Kellerbrand Cranachstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW, NEF
  • LE Bommern: HLF, DLK (LF in Bereitstellung)

Anwohner meldeten eine Verrauchung in einem Keller an der Cranachstraße. Die Erkundung ergab schnell, daß ein Anwohner dort ein technisches Gerät im Keller betrieben hatte, welches für die Rauchentwicklung verantwortlich war. Der Anwohner wurde wegen eines Verdachts auf Rauchgasinhalation noch rettungsdienstlich betreut.


(17) - 19.4.2008, 21:11 Uhr - Brandmeldealarm Bommerfelder Ring

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2
  • LE Bommern: HLF, DLK, LF
  • LE Bommerholz: LF, MTW
  • Rettungsdienst: RTW ASB

Während einer laufenden Veranstaltung in einer Sporthalle am Bommerfelder Ring löste die dort installierte Brandmeldeanlage aus, das Objekt wurde aufgrund automatischer Ansagen umgehend geräumt. Wegen der Lage direkt gegenüber des Bommeraner Gerätehauses rückte zunächst nur das HLF aus, die weiteren Fahrzeuge blieben in Bereitstellung für einen Einsatz nach weiterer Weisung. Nach Erkundung durch den Zugführer und die zwischenzeitig ebenfalls eingetroffenen Kollegen der Berufsfeuerwehr konnte schnell ein Fehlalarm festgestellt werden.


(18) - 18.5.2008, 9:35 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, LF

Berufsfeuerwehr und die Löscheinheiten Altstadt und Annen waren zur Abstumpfung einer längeren Ölspur eingesetzt. Nachdem das erste Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr wieder am Standort war, konnte unser LF einrücken. Das HLF verblieb bis zum Einsatzende als zweites Löschfahrzeug für den Löschzug an der Hauptwache. Weiterhin wurde das erste Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr von uns personell ergänzt.


(19) - 29.5.2008, 15:45 Uhr - Verkehrsunfall Bodenborn

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, RW, HLF-2, GW-1 (nachgefordert)
  • LE Bommern: HLF, LF (in Bereitstellung), DLK-2 (zur Wachbesetzung)
  • Rettungsdienst: NEF Herdecke, RTW Herdecke, KTW Wetter, RTW-2 Hattingen

Auf dem Bodenborn in Höhe der Alte Straße kam es zur Kollision zwischen einer aus der Alte Straße kommenden Limousine und einem den Bodenborn stadtauswärts befahrenden Pickup. Der Pickup landete daraufhin auf dem Dach. Der Fahrer wurde leicht verletzt, konnte sich aber vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst befreien. Er wurde nach notärztlicher Betreuung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer der Limousine blieb unverletzt. Der Rettungswagen aus Hattingen konnte seine Anfahrt abbrechen. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr rückten ebenfalls ein, die Löscheinheit Bommern sicherte bis zur Übergabe des verunfallten PKW an den Abschleppdienst die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Die DLK Bommern und die LE Altstadt besetzten während des Einsatzes die Hauptwache, das LF16-TS Bommern wurde ebenfalls zur Sicherstellung des Brandschutzes im Stadtgebiet durch die Einsatzzentrale am Standort zurückgehalten. Die Polizei war mit zwei Streifenwagen vor Ort und übernahm die Unfallaufnahme sowie die Verkehrslenkung.


(20) - 5.6.2008, 17:47 Uhr - Brandmeldealarm Bommerfelder Ring 

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: MTW-6, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-2
  • LE Bommern: HLF, LF (in Bereitstellung)
  • LE Bommerholz: LF

In der Sporthalle einer am Bommerfelder Ring gelegenen Schule war ein Druckknopfmelder eingeschlagen worden, wie die Erkundung durch Zugführer und Stellvertreter ergab. Fehlalarm, kein Einsatz für die Feuerwehr.


(21) - 9.6.2008, 8:58 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr sowie die Löscheinheiten Rüdinghausen und Stockum waren bei einem Brandeinsatz in einem chemischen Betrieb gebunden.


(22) - 25.6.2008, 21:23 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK-2, HLF-3

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr waren zur überörtlichen Hilfeleistung bei einem Brandeinsatz in der Nachbarstadt Herdecke eingesetzt, die Kameraden der LE Bommern mußten ihr gemeinsames Fußballerlebnis an der Hauptwache fortsetzen.


(23) - 21.7.2008, 20:15 Uhr - Brandmeldealarm Bommerfelder Ring

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-3
  • LE Bommern: HLF (DLK, LF in Bereitstellung)
  • LE Bommerholz: LF, MTW

Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage in einer Schule am Bommerfelder Ring. Durch die ersteintreffenden Kräfte der LE Bommern wurden umgehend beide Brandmeldezentralen des Objektes erkundet. Die Auslösung konnte so schon kurzfristig auf einen durch Ballspiele eingeschlagenen Druckknopfmelder in der Sporthalle zurückgeführt werden, Einsatzende.


(24) - 24.7.2008, 2:15 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3, WLF-2/AB-Mulde

Berufsfeuerwehr und die Löscheinheiten Annen und Altstadt waren zur Menschenrettung und Bekämpfung eines Kellerbrands an der Herdecker Straße eingesetzt. Wir unterstützten die Einsatzstelle mit dem WLF und der Mulde zum Abtransport verschmutzter Gerätschaften.


(25) - 9.8.2008, 16:07 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren zur Bekämpfung eines Gasaustritts aus einem Pkw eingesetzt.


(26) - 10.8.2008, 2:54 Uhr - Brandeinsatz Nachtigallstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF (DLK, LF in Bereitstellung)

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren gemeinsam mit der LE Heven bei einem parallelen Brandeinsatz tätig, so daß wir ausnahmsweise zur Bekämpfung eines Altpapiercontainerbrandes alarmiert wurden. Während das HLF diesen Einsatz übernahm, stellten die übrigen Kräfte mit LF und DLK den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.


(27) - 10.8.2008, 4:17 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF-3, DLK, LF

Berufsfeuerwehr und die Löscheinheit Heven waren erneut zu einem Brandeinsatz eingesetzt.


(28) - 10.8.2008, 4:36 Uhr - Brandeinsatz Blumenstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, WLF-1/AB-Mulde (zu Aufräumarbeiten)
  • LE Heven: HLF, MTW
  • LE Bommern: DLK, HLF-3, WLF-2/AB-Atemschutz
  • LE Annen: HLF, LF
  • Rettungsdienst: RTW ASB

Kaum an der Hauptwache eingetroffen, wurde die DLK als zweite Drehleiter zur Einsatzstelle nach Heven beordert, dort hatte sich im Dachstuhl eines mehrgeschossigen Wohnhauses ein Brand ausgebreitet. Zur weiteren Unterstützung rückten kurz darauf das HLF-3 und das WLF-2 mit dem AB-Atemschutz aus der Wachbereitschaft aus. Parallel wurde die LE Annen zur Einsatzstelle alarmiert, die LE Altstadt besetzte die leergezogene Hauptwache und wurde durch die verbliebenen Kräfte des LF16-TS Bommern ergänzt. Die Bewohner des Hauses wurden während des Einsatzes durch den Rettungsdienst betreut. Einsatzende war für uns erst gegen 8 Uhr.


(29) - 11.8.2008, 17:02 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF-3, DLK-2

Der Einsatzleitwagen, das HLF-2 und das WLF-2 der Berufsfeuerwehr waren bei einem Gefahrgutfund in einem Wittener Gymnasium zur Unterstützung der Polizei eingesetzt. Die LE Bommern wurde alarmiert, um den ersten Abmarsch für das Stadtgebiet aufzufüllen.


(30) - 18.8.2008, 15:32 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3

Während eines laufenden Einsatzes zur Entschärfung einer Weltkriegsfliegerbombe war in einem Industriebetrieb eine Filteranlage in Brand geraten. Berufsfeuerwehr und die Löscheinheiten Altstadt und Annen bekämpften den Brand, die LE Bommern besetzte die Hauptwache.


(31) - 18.8.2008, 17:47 Uhr - Brandeinsatz Cranachstraße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF

In der Cranachstraße brannte ein Altpapiercontainer, S-Rohr vor.


(32) - 18.8.2008, 21:45 Uhr - Technische Hilfeleistung Berger Straße

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: LF

Bereits auf dem Rückweg zum Gerätehaus wurde das LF 16-TS zum Betreuungseinsatz im Rahmen der Bombenentschärfung zum Saalbau beordert, um die Kräfte der Hilfsorganisationen bei der Wasserentnahme aus dem öffentlichen Leitungsnetz zu unterstützen.


(33) - 21.8.2008, 22:53 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, LF (in Bereitstellung)

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren gemeinsam mit den Löscheinheiten Altstadt und Heven zur Erkundung eines nicht lokalisierbaren Brandgeruchs eingesetzt. Die Ursache wurde kurz vor unserem Ausrücken gefunden, wir konnten am Standort bleiben.


(34) - 26.8.2008, 15:28 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, WLF-2/AB-Mulde, GW-1

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren gemeinsam mit der Löscheinheit Herbede zur Bekämpfung eines Lkw-Brandes auf der A43 eingesetzt. Wir unterstützten die Einsatzstelle mit dem WLF und dem Gerätewagen, während die HLF-Besatzung gemeinsam mit dem Tagesdienst der BF die Wachbereitschaft für das Stadtgebiet stellte.


(35) - 9.9.2008, 14:50 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF

Berufsfeuerwehr und LE Altstadt waren zur Bergung eines umgestürzten Lkws auf dem Ruhrdeich eingesetzt. Aufgrund der Verkehrssituation besetzten wir das Gerätehaus, um diesseits der Ruhr einen ersten Abmarsch zu stellen. Jenseits der Ruhr wurde der erste Abmarsch durch den Tagesdienst der Berufsfeuerwehr und das wieder eingerückte HLF-2 gewährleistet.


(36) - 15.9.2008, 0:46 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, LF

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren gemeinsam mit den Löscheinheiten Altstadt und Annen aufgrund einer Brandmeldung in einem Wittener Krankenhaus im Einsatz.


(37) - 20.9.2008, 9:00 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK-2, HLF-3

Die Kollegen der diensthabenden Wachabteilung waren bei einer Höhenrettungsübung gebunden. Wir nutzten die Zeit an der Hauptwache zur Ausbildung an den verbliebenen Sonderfahrzeugen.


(38) - 27.9.2008, 9:00 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF-3, DLK-2
  • LE Altstadt: HLF-4

Die Kollegen der diensthabenden Wachabteilung waren bei einer Höhenrettungsübung gebunden. Mit je einer Gruppe der LE Bommern und der LE Altstadt wurde derweil der Brandschutz im Stadtgebiet sichergestellt. Auch diesmal nutzten wir die Zeit an der Hauptwache zur Ausbildung an den dort verbliebenen Sonderfahrzeugen.


(39) - 5.10.2008, 14:02 Uhr - Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: RW, DLK-1
  • LE Bommern: HLF, DLK, LF

Rüstwagen und Drehleiter der Hauptwache waren zur Sicherung eines sturmgefährdeten Baumes im Bommerfelder Ring an der Ecke Cranachstraße im Einsatz. Da der Rüstwagen an anderer Stelle im Stadtgebiet benötigt wurde, wurde die Einsatzstelle abgesichert und die LE Bommern nachgefordert; auch die DLK-1 rückte nach unserem Eintreffen wieder ein. Der Gefahrenbaum wurde gefällt und zerteilt, die Straße gereinigt und wieder frei gegeben.


(40) - 14.10.2008, 7:09 Uhr - Kellerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-3
  • LE Bommern: HLF, DLK (in Bereitstellung)

Aus einem Haus an der Georgstraße war ein Feuer in einem Kellerraum gemeldet worden. Das Haus war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits geräumt, so dass der erste Angriffstrupp unmittelbar zum Löschangriff in den Keller vorgehen konnte. Dort wurde jedoch kein offenes Feuer festgestellt, vermutlich war es zu einer Verpuffung in der Heizungsanlage gekommen. Wir rückten daraufhin wieder ein.


(41) - 18.10.2008, 21:36 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3, WLF-2/AB-Mulde

Die Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr, Altstadt, Heven und Annen waren zur Bekämpfung eines Wohnungsbrandes an der Breite Straße eingesetzt. Im weiteren Verlauf unterstützten wir die Einsatzstelle mit WLF und AB-Mulde.


(42) - 18.10.2008, 21:52 Uhr - Notfall Tür verschlossen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF
  • Rettungsdienst: RTW Herbede, NEF Herdecke, KTW-2

Kaum an der Hauptwache eingetroffen, rückte das HLF zur Hauptstraße aus. Dort war für den Rettungsdienst Zugang zu einer Wohnung zu verschaffen. Eine Patientin befand sich in einer medizinischen Notlage, aufgrund derer sie die Tür nicht mehr selbst öffnen konnte.


(43) - 18.10.2008, 23:38 Uhr - Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-2, RTW-3
  • LE Bommern: HLF-3, DLK
  • LE Altstadt: HLF-4

"Brennt Müllbehälter, droht auf Gebäude überzugreifen", so lautete die bald darauf folgende Alarmierung. Von der Hauptwache rückten wir gemeinsam mit ELW und RTW aus, das HLF-2 rückte nach, während unser HLF weiterhin den Brandschutz im Stadtgebiet sicherstellte. An der Bachstraße stand eine unmittelbar an einem Wohnhaus befindliche Altpapiertonne in Vollbrand. Die Erkundung ergab, dass der Keller des Gebäudes schon teilweise verraucht war. Der Schnellangriff des HLF-3 kam zum Ablöschen der Tonne zum Einsatz, der Keller wurde belüftet. HLF-2 und RTW rückten wieder ein. Die Kameraden der LE Altstadt, kurz zuvor erst aus dem Brandeinsatz an der Breite Straße entlassen, brachen ihre Alarmfahrt ab. Kein weiterer Gebäudeschaden, die Altpapiertonne war allerdings nicht zu halten.


(44) - 22.10.2008, 9:38 Uhr - Brandmeldealarm

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-3
  • LE Bommern: HLF
  • LE Bommerholz: -

In einer Bommeraner Schule hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die gemeinsame Erkundung durch den Gruppenführer des HLF und Zugführer der BF ergab einen Fehlalarm, verursacht durch unachtsam ausgeführte Schleifarbeiten eines Handwerkers in der Sporthalle. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


(45) - 25.10.2008, 21:36 Uhr - Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: HLF-2
  • LE Bommern: HLF, LF (DLK in Bereitstellung)

Im Bommerfelder Ring an der Ecke zur Cranachstraße brannte ein Altpapiercontainer. Der Container wurde geöffnet, der Angriffstrupp des HLF nahm ein S-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Das nachgerückte HLF-2 konnte wieder einrücken.


(46) - 30.10.2008, 14:35 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF

Die Löscheinheiten Berufsfeuerwehr und Altstadt waren zu einem Brandeinsatz an der Ardeystraße eingesetzt, gemeinsam mit dem Tagesdienst der BF besetzten wir die Hauptwache.


(47) - 8.11.2008, 18:13 Uhr - Gasgeruch

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, TLF, RW, RTW-3
  • LE Bommern: HLF, DLK, LF

Pünktlich zum Übungsbeginn wurden wir alarmiert, da Bewohner im Keller eines Wohnhauses am Lindenweg Gasgeruch festgestellt und die Kreisleitstelle in Schwelm davon in Kenntnis gesetzt hatten. Aus dem Keller wurden durch die Feuerwehr unter Atemschutz mehrere Campinggaskartuschen entfernt, das Gebäude anschließend belüftet.


(48) - 8.11.2008, 18:37 Uhr - Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: GW-1
  • LE Bommern: HLF, LF, Kehrmaschine
  • LE Bommerholz: LF, MTW, WLF-2/AB-Mulde

Schon vor der Alarmierung zu dem vorherigen Einsatz befand sich der Gerätewagen der Berufsfeuerwehr zum Abstumpfen einer längeren Ölspur im Bommeraner Ortsgebiet. Da wir gebunden waren, wurde schließlich die LE Bommerholz alarmiert, um die Kollegen auf der Elberfelder Straße zu unterstützen. Nachdem wir wieder einsatzbereit waren, disponierte uns die Einsatzzentrale nach, wir streuten dann die Elberfelder Straße von der Trienendorfer Straße bis zur Siepenstraße ab. Zwei Kameraden der LE Bommern besetzten die städtische Kehrmaschine und unterstützten so die Einsatzmaßnahmen. Die DLK rückte ein und stand im Gerätehaus für weitere Einsätze im Stadtgebiet bereit.


(49) - 8.11.2008, 19:49 Uhr - Gasgeruch

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, TLF, RW, RTW-3
  • LE Bommern: DLK

Aus der Einsatzbereitschaft im Gerätehaus wurde die DLK dann zum Kreutzstück entsandt, dort hatten Anwohner ebenfalls einen Gasgeruch festgestellt. Dieser ließ sich auf tagsüber eingesetzte chlorhaltige Putzmittel zurückführen, wir konnten wieder einrücken.


(50) - 11.11.2008, 22:51 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3, WLF-2/AB-Mulde, GW-1

Die Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr, Annen und Altstadt waren zur Bekämpfung eines Wohnungsbrandes an der Straße In der Mark im Einsatz. Wir unterstützten die Einsatzstelle aus der Wachbesetzung mit dem Wechsellader und dem Gerätewagen.


(51) - 4.12.2008, 10:36 Uhr - Brandmeldealarm

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-3
  • LE Bommern: HLF
  • LE Bommerholz: -

Brandmeldealarm in einer Schule am Bommerfelder Ring. Als Ursache konnte durch Schleifarbeiten aufgewirbelter Staub ausgemacht werden. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


(52) - 13.12.2008, 19:32 Uhr - Brandeinsatz

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: ELW, HLF-1, DLK-1, HLF-2, RTW-3, NEF
  • LE Bommern: HLF, DLK, LF
  • LE Bommerholz: LF, MTW
  • Rettungsdienst: RTW-ASB

Pünktlich zu Beginn unserer diesjährigen Weihnachtsfeier wurden wir zur Brenschenschule alarmiert. In der dortigen Sporthalle war während einer laufenden Sportveranstaltung Brandgeruch wahrgenommen worden. Die erste Erkundung durch den Zugführer Bommern ergab von außen keine Feststellung, auch in der Sporthalle selbst konnte kein Brandereignis ausgemacht werden. Einsatzende, Feierbeginn.


(53) - 15.12.2008, 17:30 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3

Der Rüstzug der Berufsfeuerwehr war bei einem Hilfeleistungseinsatz an der Crengeldanzstraße gebunden.


(54) - 20.12.2008, 9:43 Uhr - Hauptwache besetzen

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-3, WLF-2/AB-Mulde

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren gemeinsam mit den Löscheinheiten Rüdinghausen und Stockum bei einem Brandeinsatz in Rüdinghausen im Einsatz. Wir unterstützten die Einsatzstelle mit dem WLF und der Mulde.


(55) - 20.12.2008, 10:55 Uhr - First Response

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr: RTW-3
  • LE Bommern: HLF

Da alle Wittener Rettungsmittel gebunden waren, rückte unser HLF zur medizinischen Erstversorgung aus. Auf der Universitätsstraße hatte sich ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw ereignet, laut Meldung war dabei ein Kind angefahren worden. Dies entpuppte sich glücklicherweise als Falschmeldung, so dass lediglich die Einsatzstelle abgesichert und die Fahrbahn geräumt werden musste. Der frei gewordene Rettungswagen konnte schließlich ebenso wieder einrücken.


(56) - 29.12.2008, 15:22 Uhr - Hauptwache besetzen 

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-2, WLF-2/AB-Schlauch

Um 15:22 Uhr wurde die Löscheinheit Bommern mit dem Stichwort „Besetzen Sie die Hauptwache“ alarmiert. Die Berufsfeuerwehr und die Löscheinheit Annen waren zu einem Brandeinsatz in der "Lange Str." alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt konnte der zuständige Alarmdienst eine starke Rauchentwicklung über dem Objekt wahrnehmen und veranlasste, weitere zwei Löscheinheiten zu alarmieren. An der Hauptwache angekommen wurde durch unsere Kräfte der AB-Schlauch auf den Wechsellader gesattelt und umgehend zur Einsatzstelle entsand. Aufgrund der Lage an der Einsatzstelle wurde noch eine weitere Löscheinheit sowie die Freischicht der Berufsfeuerwehr alarmiert. Nachdem die ersten Kräfte der Freischicht auf der Hauptwache waren, besetzten diese den "neuen" Wechsellader (aufgrund fehlender Einweisung darf das Fahrzeug durch unsere Kräfte nicht bewegt werden!?) und fuhren die Einsatzstelle mit dem AB-Atemschutz an. Die Löscheinheiten Herbede und Stockum wurden zur Bereitstellung in ihre Gerätehäuser alarmiert. Die weiteren Kräfte der Freischicht unterstützten die Wachbesetzung. (Gerd Webelsiep)


(57) - 29.12.2008, 17:31 Uhr - Brandmeldealarm

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • LE Bommern: HLF, DLK, HLF-2
  • LE Stockum: HLF, MTW
  • Rettungsdienst: RTW Herbede

Aufgrund einer defekten Sprinkleranlage löste die BM-Anlage eines Baumarktes an der Brauckstraße aus. An der Außenwand war ein Absperrventil gebrochen und hatte den Defekt ausgelöst. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben. (Gerd Webelsiep)



Inhalte (c) 2011 | Feuerwehr Witten | LE Bommern | Email | Impressum